Sonntag, 12. August 2007

Danke für diesen Hinweis

Erweiterung bei Kamplopodia oder so zum Thema Grubenschnitzel
- die sind doch nicht so hart wie ich dachte-

Grubenschnitzel sind Fleischscheiben, die Anno 1908 von Archäologen bei Ausgrabungen zufällig gefunden wurden. Auf der Suche nach alten Münzen, fand man in 3 Metern Tiefe, an verschiedenen Stellen - mumifizierte 3 cm dicke Fleischscheiben. Man geht davon aus, dass diese vom Homo Heidelbergensis,- damals befreundet mit der Spezies Homo Messel aus Darmstadt - entweder als Wintervorrat "gebunkert" wurden, oder für eine urige Fete gedacht waren. Durch die Ausgrabungen wurden die Grubenschnitzel zwar leicht beschädigt, konnten aber mittels Konservierungsstoff weitgehend erhalten werden. Zu besichtigen sind sie in der Grube Messel, gleich rechts neben den Koteletts. (Eulalia)
Von "http://kamelopedia.mormo.org/index.php/Grubenschnitzel"
Kommentar veröffentlichen